Gute Zusammenarbeit mit dem Caterer in Höhr-Grenzhausen

Stand: 07/04/2017
Ausgangspunkt
Die Mensa des Gymnasiums im Kannenbäckerland in Höhr-Grenzhausen besteht seit dem Schuljahr 2012/2013 und steht auch den Schülerinnen und Schülern der Ernst-Barlach-Realschule plus offen. Von Anfang an gibt es einen Mensarat, der sich regelmäßig mit allen anstehenden Fragen rund um die Mensa und das Verpflegungsangebot beschäftigt. Die Mensa arbeitet mit dem Cook & Chill-System und ergänzt die gelieferten Speisen durch selbst hergestellte Salate und Desserts. Die Schülerinnen und Schüler essen in zwei Schichten à 40 Minuten. Der Caterer ist sehr engagiert und versucht, allen Wünschen gerecht zu werden
Vorgehen
Um die Akzeptanz der Mensa zu steigern, werden in jedem Schuljahr sogenannte Food-Scouts aus der Schülerschaft benannt. Sie haben die Aufgabe, Wünsche, Anregungen und Kritik ihrer Mitschüler weiterzuleiten und umgekehrt auch Informationen der Mensaleitung und des Caterers in die Schülerschaft zu geben. Der Caterer wird gebeten, den Scouts Einblicke in die Arbeit des Mensabetriebs zu geben, die normale Besucher nicht haben.
Erfolge
Der Caterer steht in regem Austausch mit den Food-Scouts. Er ermöglicht ihnen, Ideen zum Speiseplan einzubringen, hinter die Ausgabetheke zu schauen und dort auch mitzuhelfen. Zudem wurde eine Besichtigung der Großküche des Caterers für die Food-Scouts organisiert. Eine Mitarbeiterin des Caterers arbeitet mit den Food-Scouts zusammen und schult sie beispielsweise in Fragen der Hygiene. Durch die enge und gute Zusammenarbeit mit dem Caterer kann die Verpflegung der Schule immer weiter verbessert werden.
Gymnasium im Kannenbäckerland
Am Scheidberg 4, 56203 Höhr-Grenzhausen
Zur Homepage
Anzahl der Schülerinnen und Schüler: 670Essensteilnehmer pro Tag: 570


Sie können diese Idee unten herunterladen.



Download: PDF_Gymnasium Höhr-Grenzhausen_H4.pdfPDF_Gymnasium Höhr-Grenzhausen_H4.pdf


Schulverpflegung@dlr.rlp.de     www.Schulverpflegung.rlp.de drucken nach oben  zurück