In einer nachhaltigen und an den Klimawandel angepassten Landwirtschaft nimmt der Bodenschutz eine zentrale Rolle ein, denn der Zustand der Böden beeinflusst nicht nur die Nahrungs- und Futtermittelerzeugung, sondern auch Wasser, Luft und Klima.

Böden erfüllen eine Vielzahl von Ökosystemleistungen (Vorsorge- und Regulationsleistungen) und sind darüber hinaus endlich und nicht vermehrbar.

Zentrales Ziel ist, durch nachhaltige Bodennutzungssysteme fruchtbarkeitsfördernde Bodeneigenschaften zu steigern und somit die Bodenfruchtbarkeit als Existenzgrundlage zur Ernährung über Generationen zu sichern.

Folgende Auswirkungen auf Böden sind Schwerpunkte im Bereich Bodenschutz am DLR: Bodenverdichtungen, Bodenerosion, Bodenbelastungen

Die Bodenschutzberatung an den DLR unterstützt Sie bei der Beurteilung der ökologischen Funktionsfähigkeit und Belastbarkeit ihrer Böden und berät Sie bei der Umsetzung und Anwendung nachhaltiger Bodennutzungssysteme.



     drucken nach oben  zurück